Mit ‘Weihnachten’ getaggte Artikel

Kinder, Katzen, Christbaumschmuck

Sonntag, 1. Januar 2012

Dieses Jahr wollten wir wieder ein ganz normales Weihnachten feiern. Leider klappte das nicht so wie gewünscht.
Unser Kater Crockett war schon seit Wochen am kränkeln und da er eine Woche vor dem Fest gänzlich aufgehört hat zu fressen, brachten wir ihn in die Tierklinik. Dort musste er am 19.12. operiert werden. Außerdem zog ich mir auch noch eine Rachenentzündung zu. So wurden unsere Pläne über den Haufen geworfen.
Um die Katzen nicht alleine lassen zu müssen, packten wir sie, unser Gepäck und die vielen Geschenke am Tag vor Weihnachten ins Auto und fuhren zu meinen Eltern nach Bad Salzschlirf.

Crockett lebte sich auch recht schnell in die fremde Umgebung ein und erkundet munter alle Ecken und Winkel. Tubbs jedoch verkroch sich gleich ganz verschüchtert und wurde nur sehr langsam vertraut mit der neuen Wohnung. Insgesamt war es aber für beide kein großes Problem.

Zum Heiligen Abend trafen dann auch mein Bruder mit Freundin ein und wir feierten gemeinsam unterm festlich geschmückten Baum. Wobei die Anzahl der Päckchen dieses Jahr wirklich etwas ausartete.

Obwohl ich immer noch nicht essen kann, habe ich es mir nicht nehmen lassen zum von Raphael mitgebrachten Riesen-Räucherlachs einen leckeren Kartoffelsalat zu machen und als Nachtisch eine Variation von Jamies Eccles Cakes zu backen. Sehr lecker! — Habe ich mir sagen lassen…
Die beiden Weihnachtsfeiertage standen ganz im Zeichen von Schlemmerei und PS3 spielen. Da wir nicht wie ursprünglich geplant weiter nach Bräunlingen fahren konnten, statteten uns meine Schwiegereltern dann auch noch einen kurzen Besuch zum Raclett-Essen ab.

Silvester verbrachten wir beide wieder zusammen mit den beiden Katern zu Hause im Seeweg vorm Fernseher mit „Dinner for one“.

Allen ein gesegnetes neues Jahr 2012!

Weihnachtskarte 2.0

Dienstag, 5. Januar 2010

Jedes Jahr Ende Dezember ist Weihnachten. Also überlegt man sich als Firma, wie man seinen Kunden und Kontakten ein frohes Fest und ein erfolgreiches kommendes Jahr wünschen kann. Da im ganzen alltäglichen Arbeitsstress die Feiertage und das Jahresende dann doch immer ganz plötzlich näher rücken, ist meist keine Zeit mehr eine traditionelle, analoge, gedruckte Weihnachtskarte zu produzieren. Gut, dass es ja die digitale Alternative gibt!

So setzte sich Ende November eine kleine Gruppe aus dem Marketing zusammen, um sich die Art und Weise — in diesem Zusammenhang ein schönes Wortspiel — der digitalen Postkarte zu überlegen. Nach kurzem Brainstorming, Ideenfindung und verwerfen der meisten, wurde mein Vorschlag angenommen: Ein Gruppenfoto aller Wacom Mitarbeiter mit personalisiertem Gruß und Rückantwortmöglichkeit. Zur Veranschaulichung und Vorstellung beim Management musste noch schnell eine Demo-Applikation erstellt werden.

Nachdem das Projekt auch in der oberen Etage seine Zustimmung gefunden hatte, durfte ich es dann auch umsetzten. Glücklicherweise konnte zeitnah ein Termin gefunden werden, an dem die meisten Kollegen vor Ort waren um das Gruppenfoto machen zu können. Leider bin ich nicht auf dem Foto mit drauf, da ich mit Stativ und Kamera auf dem Hubwagen stand…

Das Foto ist nicht perfekt, aber ein paar Arbeitstage mit PhotoShop und Programmierung war die Xmas card pünktlich zwei Wochen vor Weihnachten online und die Kollegen konnten einen personalisierten Link an ihre Kontakte versenden. Das Feedback war von allen Seiten durchweg sehr positiv — was mich freut und auch ein wenig stolz macht ;)

UPDATE (8. Januar 2010)

Hier noch ein paar Feedbacks:

  • „This is the most impressive greeting email I have received.“
  • „Na, das hier ist ja wirklich mal eine 3.0 X-Mas-Nachricht :-)“
  • „Die nette eKarte gefählt mir sehr gut und ist mal etwas anderes.“

Traditionelles (Teil 2)

Dienstag, 8. Dezember 2009

G&auuml;nseessenNachdem sich der Hauptorganisator samt Familie in die Schweiz abgesetzt hat, habe ich versucht dieses Jahr die Tradition aufrecht zu halten und zum Gänsekeule mit Thüringer Klößen, Apfelrotkraut und Marzipanapfel Essen eingeladen. Ein paar Freunde sind diesem Aufruf gefolgt und am gestrigen Nikolausabend war es dann so weit. Man traf sich Abends im Landgasthof Gut Porz und verbrachte einen sehr schönen, gemütlichen Abend mit netten Gesprächen und wieder sehr leckerm Essen.
Ein paar Schnappschüsse gibt’s auch davon…

URL dieser Seite: https://inmemoriam.novacorps.com/2009/12/traditionelles-teil-2/
Dieser Artikel wurde am Dienstag, 8. Dezember 2009 um 00:03 Uhr erstellt.
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt unter einer „Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland“ Lizenz.