Mittwoch, 2. November 2011

Tim und Struppi : Das Geheimnis der Einhorn

Letzte Woche lief der Animationsfilm „Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn“ im Kino an. Um es vorweg zunehmen, Sonja und ich sind begeistert von der Adaption des Comic Stoffs in 3D.

Donner, Hagel und Granaten!

Steven Spielberg und Peter Jackson ist es gut gelungen die Helden aus den Händen von Hergé auf die große 3D-Leinwand zu bringen. Die Figuren wirken in der Computer Umsetzung sehr real, büßen aber nichts von ihrem typischen Stiel ein. Was mit Final Fantasy begann und mit Avatar ausgebaut wurde, zeigt hier eine fast perfekte virtuelle Realität. Selbst kleinste Falten und Härchen sind in Nahaufnahmen der Gesichter zu erkennen.
Aber nicht nur die fotorealistische Animation überzeugt, sondern auch die in typischer T&S Manier lustig erzählte Story. Diese hält sich zwar nicht eins zu eins an die „Buchvorlagen“, aber die Geschichte, die durch die Zusammenfassung der drei Bände „Die Krabbe mit den Goldenen Scheren“, „Das Geheimnis der Einhorn“ und „Der Schatz Rackhams des Roten“ gesponnen wird, ist spannend.

Alle heulenden und jaulenden Höllenhunde!

Mein Filmtipp des Jahres 2011! Nicht nur für Tim und Struppi Fans.

Tags: , ,

URL dieser Seite: https://inmemoriam.novacorps.com/2011/11/tim-und-struppi-das-geheimnis-der-einhorn/
Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 2. November 2011 um 18:08 Uhr erstellt.
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt unter einer „Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland“ Lizenz.